Das Stadtjournal für Korschenbroich • informativ • aktuell • 100% deine Stadt

„Korschenbroich liest“ auf „Neuen Wegen“ im September

„Korschenbroich liest“ auf „Neuen Wegen“ im September

„Neue Wege“ führen „Korschenbroich liest“ im September nach Frankreich, in das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse, das zugleich Schauplatz eines zauberhaften „kulinarischen“ Films ist. Außerdem begeben wir uns mit der Korschenbroicher Künstlerin Sonja Kreutzer auf den „Holz-Weg“, weil Holz aktuell ein Lieblingsthema der Literaten ist. Und auf eine musikalisch-literarische Reise begibt „Korschenbroich liest“ sich mit einem neuen Programmformat im AZURIT Seniorenzentrum, das „Singen & Sagen“ heißt und u.a. zum Mitsingen bekannter und beliebter Volkslieder, Schlager und Songs einlädt.

Karten zu allen Veranstaltungen sind erhältlich in der Buchhandlung Barbers (Tel. 02161/ 99 99 849). Bei den meisten Veranstaltungen stehen nur begrenzte Kartenkontingente zur Verfügung. Also rechtzeitig reservieren!

Veranstaltungen im September:

Samstag, 2. September, 15 Uhr & Sonntag, 3. September, 18 Uhr

Lesewege in den Bücherherbst
Literarischer Kaffeeklatsch/Literarische Ladies' Night
mit Claudia Meuser, Rita Mielke, Gisela Retz

Pfarrzentrum St. Andreas, Kirchplatz 2a, Eintritt: 10,- Euro (inkl. Prosecco und Kaffee & Kuchen)

In diesem Jahr richtet sich der Fokus der Literaturwelt auf Frankreich, dem diesjährigen Gastland der Frankfurter Buchmesse. Und auch wir richten u.a. einen Blick auf die Neuerscheinungen unserer westlichen Nachbarn: Es werden wieder besonders lesenswerte, spannende, heitere, informative oder schön gestaltete Bücher vorgestellt - jenseits der Bestsellerlisten.

 


Freitag, 15. September, 19 Uhr

„Auf dem Holz-Weg“ – Baumgeschichten & Holzobjekte
mit Sonja Kreutzer (Holzkunst) und Rita Mielke (Texte)

Alter Friedhof, Pescher Str., Eintritt: 8 Euro (inkl. Getränke)
(Treffpunkt ist in der Alten Schule, Steinstraße Korschenbroich)

Mensch und Baum: Das war zu allen Zeiten ein Thema, das Künstler, Musiker, Dichter fasziniert hat. Sonja Kreutzer setzt Holz und Hölzer in faszinierender Eindringlichkeit in Szene. An diesem Abend widmen wir uns im Schatten alter Bäume den künstlerisch-literarischen Facetten einer seit Menschengedenken bestehenden Beziehungsgeschichte. Sonja Kreutzer, mit Bäumen in der elterlichen Baumschule aufgewachsen, ausgebildete Baumschulmeisterin und Holzbildhauerin, setzt Holz und Hölzer in faszinierender Eindringlichkeit in Szene.

 


Sonntag, 17. September, 18 Uhr

Madame Mallory und der Duft von Curry
Film- und Diskussionsabend mit Claudia Meuser

Pfarrzentrum St. Andreas, Eintritt: 7 Euro (inkl. Imbiss)

Vom Kampf der Kulturen, von Heimatgefühlen, die durch den Magen gehen, und von der alles überwindenden Liebe zu gutem Essen erzählt diese romantische Filmkomödie mit der grandiosen Helen Mirren in der Hauptrolle.
In einem verschlafenen französischen Dorf entdeckt ein indischer Junge seine Leidenschaft für die hohe Kunst des Kochens – und gerät mitten hinein in eine handfeste Restaurantfehde.

 


Samstag, 30. September, 16 Uhr

Singen & Sagen: „Einmal um die ganze Welt“
in Liedern zum Mitsingen und heiteren Versen. Mit Lutz Strenger
(musikalische Begleitung), Claudia Meuser & Rita Mielke

AZURIT Seniorenzentr., Hindenburgstr. 60, Eintritt: 8,- Euro (inkl. Getränke)

Wenn einer eine Reise tut... dann kann er viel erzählen, von Land und Leuten, von leckerem Essen und gutem Wein - auch von vielfältigen musikalischen Begegnungen. Und weil es großen Spaß macht, gemeinsam zu singen, egal ob Volkslied oder Schlager, Popsong oder Gassenhauer, wollen wir an diesem Nachmittag nicht nur in heiteren Versen auf Reisen gehen, sondern auch mit einem bunt gemischten Strauß an Liedern, die wir gemeinsam anstimmen. Wer Spaß am gemeinsamen Singen hat und an Abstechern in die unterschiedlichsten musikalischen Landschaften, ist zu diesem Nachmittag sehr herzlich eingeladen.

 


Donnerstag, 5. Oktober, 19 Uhr

„Rot - wie das Feuer, wie das Blut, wie die Liebe“ – Eine Entdeckungsreise in Pflanzen, mit Bildern und Texten von Rita Mielke
Unter Beteiligung von Künstlerinnen der Gruppe KiK

Gärtnerei Fragen, Am Waldfriedhof 5, Eintritt: 8,- Euro
(Karten sind auch direkt bei der Gärtnerei Fragen erhältlich)

Am Rot scheiden sich die Geister. Keine andere Farbe ist so einzigartig, kompromisslos und absolut. Die fundamentale Symbolkraft der Farbe Rot hat uralte Wurzeln. Und wir erliegen ihrer Faszination heute wie vor Tausenden von Jahren: Eine rote Rose, ein rotes Kleid, der rote Punkt in einem Gemälde. Rot ist unverzichtbar, wie das Blut, das in unseren Adern fließt, zugleich unergründlich, wie das Leben und die Liebe und der Tod. Umgeben von wunderschönen Herbst-Blumen in prächtigen Rottönen und eindrucksvollen Fotografien und Bildern widmen wir uns einen Abend lang der sensationellsten aller Farben.