Schulanfang

In weniger als zwei Monaten ist Schulanfang und somit beginnt ein neuer Lebensabschnitt für die sogenannten i-Dötzchen. Es ist nicht nur ein organisatorischer Neuanfang, sondern auch ein emotionaler. Manche Kinder strotzen nur so vor Selbstwertgefühl und können den ersten Schultag gar nicht abwarten, andere sind verunsichert und es fällt ihnen schwer, Abschied vom Kindergarten zu nehmen. Auch vielen Eltern fällt es schwer loszulassen, jedoch ist gerade das für die Entwicklung der Kinder besonders wichtig.

Der erste Schultag ist ein wichtiger Meilenstein im Leben ihres Kindes und wenn Sie einige der folgenden Punkte beachten, wird die Einschulung für alle ein positives, besonders schönes Erlebnis:

  • Suchen Sie früh genug Kontakt zu Kindern, die die gleiche Schule/Klasse besuchen werden und fördern Sie diesen Kontakt durch gemeinsame Treffen und Unternehmungen.
  • Üben Sie oft genug den Schulweg, doch nicht den kürzesten, sondern den sichersten. Machen Sie hinterher einen Rollentausch, indem Ihr Kind Sie zur Schule bringt. Das stärkt das Selbstbewusstsein und gibt Sicherheit. Ihr Kind erlangt keine Selbstständigkeit, wenn es täglich mit dem Auto zur Schule kutschiert wird.
  • Kaufen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Kleidung, die es besonders gut sichtbar im Verkehr auf dem Weg zur Schule macht. Gerade an dunklen und verregneten Morgenden ist das von besonderem Vorteil.
  • Bringen Sie Ihrem Kind bei, die Uhr zu lesen, damit es früh lernt, Verantwortung zu übernehmen. Eine Uhr wäre auch ein schönes Geschenk zur Einschulung und eine tolle Erinnerung an den großen Tag.
  • Üben Sie bloß keinen Druck aus, wenn so manches nicht auf Anhieb klappt, das würde nur die Vorfreude auf die Schule mindern. Jedes Kind hat einen anderen Lernrhythmus und das ein oder andere braucht schon mal etwas länger.
  • Planen Sie gemeinsam den ersten Schultag und Ihr ganz privates Fest zu Ehren des Schulanfängers.
Wenn Sie diese Punkte beachten, wird der Schulanfang ein toller Erfolg und positiver Start ins Schulleben.