Jahrespressekonferenz: Zukunftsideen für Korschenbroich

Im Rahmen der Jahrespressekonferenz blickten Bürgermeister Marc Venten und die beiden städtischen Beigeordneten Thomas Dückers und Georg Onkelbach jetzt auf das endende Jahr zurück und stellten wichtige Projekte in 2019 vor.

Sie beleuchteten den aktuellen Haushalt und berichteten vor den Pressevertretern über den Breitbandausbau und den gelungenen Start der digitalen Gremienarbeit. Im Bereich Wirtschaftsförderung verwiesen sie auf die Erschließung der „Glehner Heide“, die bereits vollständig vermarktet ist und nun um die „Glehner Heide II“ erweitert wird. „Hier können wir mit dem Angebot kleinerer Ansiedlungsflächen eine Nische bedienen und machen uns nicht von wenigen großen Investoren abhängig“, so Bürgermeister Marc Venten.

Zur Stützung des Mittelstandes wurde 2018 viel Energie in den Aufbau von Betriebsnachbarschaften gesteckt mit dem Ziel, dass Unternehmen gemeinsam mehr erreichen und beispielsweise mehr für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter tun können.

Ämterübergreifend war und ist der Zuzug junger Familien ein Schwerpunktthema: Es betrifft beispielsweise die Planung und Erschließung neuer Baugebiete, für die es große Nachfragen gibt. Der Zuzug hat natürlich Auswirkungen auf die Bedarfszahlen in den Kindertageseinrichtungen und in der Nachmittagsbetreuung der Schulen und führt letztlich zu der Frage, wie generell die Stadtentwicklung der Zukunft zum Wohle aller Generationen etwa in punkto Flächennutzung und Nahverkehr aussehen soll. Genau dazu soll 2019 unter größtmöglicher Beteiligung ein neues Leitbild entwickelt werden.