Segen bringen - Segen sein!

Die Glehner Sternsinger ziehen in diesem Jahr wieder mit 144 Kindern und Jugendlichen durch die Straßen und bringen den Segen. Das Sternsingen beginnt am Freitag, den 4.1. in den Glehner Kindergärten, beim betreuten Wohnen und in Glehner Geschäften. Nach der Generalprobe am Samstagnachmittag wird dann auf den Dörfern Steinfort-Rubbelrath, Scherfhausen und Epsendorf (in Schlich am Sonntag) gesungen. Eine feierliche Messfeier in der Pfarrkirche St. Pankratius am Sonntag, den 6.1. ist dann der Auftakt für alle Sternsinger, um in Glehn und Steinforth-Rubbelrath den Segen C+M+B (Chris-tus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus) zu den Menschen zu bringen und für weltweit Not leidende Kinder zu sammeln.

„Im letzten Jahr wurden Dank Ihrer Spenden über 21.000 Euro von den Glehner Sternensingern gesammelt, das ist sensationell”, berichtet Martin Bienioschek, der Sternsingerverantwortliche der Pfarre St. Pankratius Glehn.

„Bundesweit wurden fast 48 Millionen Euro gesammelt, mit den Spendengeldern wurden im Jahr 2017 weltweit 1965 Projekte in 114 Ländern unterstützt. Die Aktion Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Katholischen Jugend”, so Bienioschek. Die Sternsinger freuen sich, an Ihre Tür zu klopfen, für Sie zu singen und Ihnen den Segen zu bringen!