Repaircafé am 25.5.

„Der Mai macht alles neu, so sagt man. Aber diesen Mai ist es anders, wir versuchen Dinge eben nicht neu zu machen, sondern bestehende zu reparieren”, so Oliver Sitt von der Initiative 41352 einfach besser leben.

So reiht sich das Repair Café am 25. Mai auch in die verstärkt stattfindende Klimadiskussion ein. Denn: Weniger Wegwerfen bedeutet weniger Verbrauch und weniger Ressourceneinsatz. Ein Beispiel: Auch wenn Ende des Jahres der Support für Windows 7 ausläuft, gibt es keinen Grund den Computer wegzuwerfen. Meist lässt er sich mit dem freien Betriebssystem Linux noch Jahre weiter betreiben. Das spart nicht nur Geld und Ressourcen, es ist auch in der Bedienung Windows 7 deutlich ähnlicher als das aktuelle Windows 10. Die Umstellung ist also auch für Laien verhältnismäßig entspannt möglich. Beim Repair Café kann man sich von 13 bis 17 Uhr beraten lassen, Linux ausprobieren oder das freie Betriebssystem auch gleich auf dem mitgebrachten Computer installieren.

Dionysiushaus · Hochstr. 26 · Kleinenbroich