29./30.6. - Sonja Kreutzer lädt zu den Werkstatt-Tagen ein

Die Raderbroicher Künstlerin „SoniWood” zeigt ihre Skulpturen und Objekte im großen Garten der ehemaligen Baumschule.

Am Wochenende, 29./30. Juni, lädt die Künstlerin Sonja Kreutzer „SoniWood” zum Tag der offenen Tür in den großen Familiengarten der ehemaligen Baumschule in Raderbroich ein.

Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen immer die Strukturen der Hölzer, die durch eine entsprechende Formgebung hervorgehoben werden. Diese Strukturen entstehen u.a. durch die Jahresringe, die das Leben der Bäume wiederspiegeln. Daran kann man Hinweise auf klimatische Bedingungen und Standortfaktoren erkennen, die die Entwicklung des Baumes prägten. Die Künstlerin arbeitet diese Jahresringe aus und gestaltet sie farblich neu. Durch dieses Spiel mit Form und Struktur werden die Jahresringe verzerrt, verwirren den Betrachter, der dadurch angeregt wird, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Die Ausarbeitung der Linienstruktur im starken farblichen Kontrast fokussiert dabei den Blick noch zusätzlich. Sie schafft damit Objekte, die einen tiefen Einblick in die faszinierende Welt der Natur ermöglichen und den Betrachter mit ihrer Kraft in ihren Bann ziehen. Als Basis Ihrer Skulpturen verwendet sie ausschließlich Holz aus dem Raderbroicher Wald und Gärten rund um Korschenbroich.

An beiden Tagen der offenen Tür, jeweils von 12 bis 18 Uhr, haben Besucher bei Kaffee und hausgemachten Kuchen Gelegenheit, die Werkstatt zu besichtigen, aktuelle Projekte in Augenschein zu nehmen und mit der Künstlerin ins Gespräch zu kommen. Zudem wird am Sonntag um 15 Uhr Rita Mielke einen literarischen Vortrag zu Thema halten: „Der Wald als Sehnsuchtsort. Eine kulturhistorische Spurensuche!” Wer kann, kommt mit dem Fahrrad, denn Parkplätze vor Ort sind eher rar.

Sonja Kreutzer · Raderbroich 185 · Raderbroich · Tel. 0157.32557650 · Weitere Infos: www.soniwood.com