Spargel & Erdbeeren – Traumpaar der Saison!

Rot und weiß beherrscht zurzeit das Marktleben. Erdbeeren und Spargel aus der Region haben jetzt Saison. Erdbeeren schmecken pur, gezuckert oder mit Sahne. Sie lassen sich zu Konfitüre einkochen und gehören als Erdbeerkuchen auf jede Kaffeetafel. Doch Erdbeeren dürfen auch herzhaft verarbeitet werden. Beispielsweise als Sauce mit weißem und rotem Pfeffer passen sie sehr gut zu Fisch. Spargel wird klassisch im Wasser gekocht, aber auch gegrillt oder im Ofen gegart, bringt der Spargel seinen unveränderlichen und köstlichen Geschmack auf den Tisch. Ob klassisch oder raffiniert zubereitet, er ist und bleibt die pure Gaumenfreude im Frühling. Probieren Sie doch mal was Neues!

Spargel-Erdbeer-Salat mit Garnelen

Zutaten für 4 Personen: 750 g Spargel  · 350 g Garnelen · 350 g Erdbeeren · 1 mittelgroße Zwiebel · 2 Knoblauchzehen · 3 EL Frühlingskräuter fein gehackt · Salz und Pfeffer · weißer Balsamico · Olivenöl · Saft einer halben Zitrone
Zubereitung: Den geschälten Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und in Salzwasser garen. Die Garnelen rosa braten, würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Die Erdbeere vierteln und die Zwiebel sehr fein schneiden. Balsamico und Olivenöl miteinander aufschlagen, Zwiebeln und Kräuter unterrühren, den Knoblauch hineinpressen alles gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spargel, Garnelen und Erdbeeren auf Tellern anrichten und das Dressing darüber verteilen. Nur kurz ziehen lassen und sofort servieren,da der Salat sonst wässrig wird.

Ofenspargel mit Lachs

Zutaten für 4 Personen: 1 kg weißer Spargel · Salz · Cayennepfeffer · 75 g weiche Butter · jeweils eine Limette, Zitrone und Orange · 75 ml Orangensaft · 2 El Agavensirup · 2 El getrocknete rosa Pfefferbeeren · 1/4 Bund Schnittlauch · 4 Stiele Pimpinelle · 2 Stiele Minze · 4 Lachsfilets · schwarzer Pfeffer aus der Mühle · 250g Erdbeeren
Zubereitung: Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Spargel schälen (evtl. holzige Enden abschneiden). Die Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Salz und etwas Cayennepfeffer würzen. Auf mittlerer Schiene etwa 25 min. garen, dabei einmal wenden. In der Zwischenzeit die Butter mit Limetten-, Zitronen-, Orangenschale und Orangensaft, Agavensirup, Salz und rosa Pfefferbeeren verrühren. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, die Kräuterblättchen von den Stielen zupfen und grob zerzupfen Die Erdbeeren waschen und vierteln. Das Lachsfilets salzen, pfeffern und 10 Minuten vor Garzeitende auf den Spargel setzen. Die Butter über Spargel und Lachs verteilen und zu Ende garen. Blech aus dem Ofen nehmen, Kräuter über den Spargel streuen, die Erdbeeren dazu garnieren und das Ganze mit Pellkartoffeln servieren.

Pimpernelle – ein Küchengewürz mit Heilwirkung
Das Küchenkraut Pimpinelle, auch Pimpernell genannt, wird traditionell in der Frankfurter Grünen Soße verwendet. Auch  Kräuteressig oder Sommerbowlen verleiht die Pimpinelle eine erfrischende Geschmacks-komponente und ihre leicht gefiederte Form der Blätter eignet sich als Dekoration von Suppen, Soßen oder Desserts. Durch ihre heilsamen Bestandteile, wie z.B. Vitamin C, ist sie auch eine Heilpflanze, die z.B. gegen Frühjahrsmüdigkeit hilft. Äußerlich aufgetragen lindert das Kraut sogar Sonnenbrand. Die Erntezeit ist von März bis August. Ab Mai bilden sich kleine gelblich bis rötliche Blüten, die ebenfalls mit genutzt werden können. Wie die meisten Kräuter hat die Pimpinelle leicht bittere, aber auch würzige Komponenten. Ansonsten ist die Pimpinelle geschmacklich eher mild, einer Gurke oder Gurkenschale ähnelnd. Die Blätter sind sehr zart und fein – fast wie bei einer Mimose. Sie welken sehr schnell, daher sollten sie nach der Ernte sofort verwendet werden.