Theater-Komödie "Paartherapie - Gerne Schatz, aber ohne mich"

Nadine Kugler startet am 5. Oktober mit der Uraufführung ihrer inszenierten Beziehungs-Komödie "Paartherapie - Gerne Schatz, aber ohne mich" in den Theater-Herbst.

Unter ihrer Regie spielen Birgitta Vollmar, Felix von Frantzius und sie selbst. Als zusätzlichen Höhepunkt wird Laura Otten das Publikum ab 18.30 Uhr gesanglich in die Thematik einführen.

Alle Schauspieler spielen seit mehreren Jahren am bekannten Theater an der Luegallee in Düsseldorf-Oberkassel und haben sich dort kennengelernt.

So wird der verbohrte und mit der Welt unzufriedene Steuerberater von Felix von Frantzius gespielt. Birgitta Vollmar glänzt als biedere Hausfrau und vergrämte Ehefrau, die sich vom Leben noch mehr wünscht als Schnitzel und Pommes. Sie nötigt ihren Ehemann Edmund zu einer Paartherapie, wo das Unheil unter Leitung der Therapeutin, gespielt von Nadine Kugler, seinen Lauf nimmt. Fragwürdige Therapiemethoden einer nicht weniger psychotischen Therapeutin treffen auf viele lehrreiche Aspekte, die jede Beziehung wiederbeleben. Die Schauspielerin und Autorin Nadine Kugler hat es sich nicht nehmen lassen, bei ihrem eigenen Stück ihr Regie-Debüt zu geben. Bekannt wurde sie durch die 5-teilige ZDF-Dokumentation "Wo die Liebe hinfährt".

Die Uraufführung und Premiere startet Samstag, 5. Oktober um 19 Uhr im Forum Realschule in Kleinenbroich. Weitere Vorstellungstermine: So., 6. Oktober um 15 und 19 Uhr im Forum Realschule in Kleinenbroich und im Januar 2020 im Kulturkeller in Neuss.

Karten gibt es für 14.95 Euro unter: www.eventim-light.com, Tel. 0170.1623648 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Forum Realschule Dionysiusstr. 11 · Kleinenbroich