Lokal einkaufen für mehr Lebensqualität

Lebendige Innenstädte sind das Aushängeschild einer Stadt. Zum Aktionstag „Heimat shoppen“ am 13. Und 14. September möchten die Korschenbroicher Gewerbetreibenden auf die lokalen Angebote und Dienstleistungen hinweisen, den Service sichtbar machen, mit den Kunden ins Gespräch kommen und zeigen, dass mehr in unserer Heimat steckt, als man denkt.

Aufkleber und Plakate mit dem Heimatshoppen-Logo an den Schaufenstern und Einkaufstüten mit dem Heimatshoppen-Logo sollen Bewohner und Gäste auch in diesem Jahr wieder auf die Aktionstage hinweisen. Die Aktion „Heimat shoppen“ soll die ortsansässigen Händler stärken. Damit soll nicht nur Wertschätzung für den lokalen Handel ausgedrückt und seine Bedeutung für das Gemeinwohl Korschenbroichs verdeutlicht werden, es soll den Bürgerinnen und Bürgern auch klar machen, dass sie mit ihrem Kaufverhalten ihr eigenes Lebensumfeld selbst beeinflussen.

Dabei soll auch verdeutlicht werden, dass die Gewerbetreibenden vor Ort mehr leisten als nur die reine Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen. Sie sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze. Daneben trägt das vielseitige gesellschaftliche Engagement der örtlicher Händler, Dienstleister und Gastronomen zur Lebendigkeit unserer Stadt bei. Dies zeigt sich z.B. durch finanzielle Unterstützung und Sachspenden für Kindergärten, Schulen, Vereine und Feste sowie die ehrenamtlichen Mitarbeiter bei Stadtfesten. Eine Leistung, die häufig übersehen wird. Ziel des Aktionstages ist es daher, die Bedeutung der lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister herauszustellen, denn sie alle leisten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität. Und last-but-not least sind die Läden vor Ort wichtig für die positive Außenwahrnehmung der Stadt Korschenbroich.

Doch gerade in Zeiten von Online-Shops haben es kleinere Geschäfte oft schwer. Was wäre, wenn wir unsere Sachen ausschließlich nur noch im Netz kaufen würden? Es gäbe keine Bekleidungsgeschäfte, keine Apotheken, keine Deko-, Schmuck- oder Blumengeschäfte, keinen Buchladen usw. Wir hätten stattdessen Lehrstand in den Läden, leere Schaufenster und kaum noch Fußgänger in den Straßen. Es klingt hart und natürlich ist das Internet mit seinen Vorteilen nicht mehr wegzudenken – aber es geht hier um den Grundgedanken. Es geht um uns alle, denn wir sind dafür verantwortlich, nachhaltiger zu denken und zu leben. Eine persönliche Beratung kann man sich im Netz nicht holen, keinen Stoff anfühlen, keine Anprobe machen oder einfach mal durch den Ort mit seinen vielseitigen Geschäften schlendern. Der Kreis schließt sich, wenn Vereine oder Institutionen Spenden sammeln für Feste und Projekte – denn wo kommt dann das Geld her? Nur gemeinsam können wir unsere Stadt bunter gestalten. Unterstützen Sie also die heimische Wirtschaft und tragen Sie damit aktiv zur Lebensqualität in Korschenbroich bei. Werden Sie Heimatshopper!