3.10. – Festakt im Ratssaal: Mauerfall vor 30 Jahren

Zum „Tag der Deutschen Einheit“ wird es auch in diesem Jahr einen Festakt in der Stadt Korschenbroich geben: Als Festredner wird Zeitzeuge Roman Grafe zum Thema „Getrennt, vereint, gemeinsam“ 30 Jahre nach dem Mauerfall sprechen.

Roman Grafe, geboren 1968 im Nordosten der DDR, ist Autor und Filmemacher. Nach seiner Übersiedlung im Januar 1989 nach Bayern studierte er in der Schweiz Journalistik. Seit 1993 arbeitet er u.a. für die ARD, die „Süddeutsche Zeitung“, die „FAZ“ und „Die Zeit“. 2002 erschien im Siedler-Verlag seine vielbeachtete Chronik „Die Grenze durch Deutschland. Eine Chronik von 1945 bis 1990“, 2004 das Buch „Deutsche Gerechtigkeit. Prozesse gegen DDR-Grenzschützen und ihre Befehlsgeber“. 2009 veröffentlichte er als Herausgeber „Die Schuld der Mitläufer. Anpassen oder Widerstehen in der DDR“ (Pantheon-Verlag). 2012 erschien im Mitteldeutschen Verlag „Mehr Licht. Das Lebenswerk des Roten Itting“ sowie „Schöne Grüße aus der DDR“ mit Fotos von Dietmar Riemann.

Für den musikalischen Rahmen des Festaktes sorgt ein Saxophon-Quartett der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss. Zu dem Festakt, der um 11 Uhr im beginnt, sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Ratssaal · Don-Bosco-Str. 6 · Korschenbroich