Drastischer Anstieg wilder Müllkippen im Stadtgebiet

Im ersten Halbjahr 2020 wurden rund 50 wilde Müllkippen im Stadtgebiet gemeldet. Das sind mehr als im gesamten Jahr 2019. Neben der Menge hat sich auch die „Qualität“ der unsachgemäß entsorgten Abfälle verändert.

Das Amt für Grünpflege und Baubetrieb hat neben Unrat und Sperrmüll auch vermehrt gewerbliche Stoffe (Autoreifen, Behälter mit Flüssigkeiten und Schüttgüter) an Straßenrändern, Feldern und in Waldgebieten entdeckt. Die Vermutung liegt nahe, dass viele Menschen aufgrund der Corona-Pandemie mehr Zeit mit Renovieren und Entrümpeln verbracht haben. Keller sauber - Natur verschmutzt!

Eigentich ist es in Korschenbroich ganz einfach, Abfälle sachgemäß zu entsorgen. Eine genaue Übersicht vermittelt sowohl das Bürgerportal, erreichbar über die Homepage www.korschenbroich.de, als auch der jährlich erscheinende Abfallkalender, der in alle Haushalte geschickt wird.

Für die einzelnen Abfallsorten stehen die graue, braune, gelbe und blaue Tonne bereit. Es gibt Glas- und Altkleider-Sammelcontainer an vielen Standorten im Stadtgebiet. Schadstoffe werden in regelmäßigen Abständen in den Ortsteilen eingesammelt.

Sperrgut und Elektroschrott werden nach unkomplizierter Anmeldung vor der Haustür abgeholt. Autoreifen und andere Sonderabfälle in haushaltsüblichen Mengen bringt man direkt zu den Recyclinghöfen. Und bei größeren Renovierungsarbeiten kann man sich bei Containerdiensten einen entsprechenden Container vor die Haustür bringen lassen.