Kabarett 2021

VORVERKAUF LÄUFT: JETZT ABO SICHERN!
98 € kostet das Abo, 25 € die Einzelkarte (10 € für Schüler/Studenten) Bestellungen für die Vorstellungen im Gymnasium unter Tel. 02161/613-107 oder per E-Mail an: kultur@korschenbroich.de
Geben Sie in der E-Mail bitte Ihren Namen und Ihre Adresse sowie die Anzahl der von Ihnen gewünschten Abonnements bekannt.

Veranstaltungsort: Aula Gymnasium Korschenbroich · Don-Bosco-Str. 2-4
Einlass: ab 19.15 Uhr | Start: jeweils 20 Uhr
Veranstalter ist das Kulturamt der Stadt Korschenbroich.

Der Veranstaltungsort kann sich je nach pandemischer Lage kurzfristig ändern. Unter www.korschenbroich.de finden Sie aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen.


Ingö Börchers „IMMER ICH“

Freitag, 5. Februar
Schnell noch ein Selfie geschossen, dann aber ab ins Fitnessstudio zur Selbstoptimierung – erfolgreich an der Marke „Ich“ arbeiten. Was früher nur für Prominente galt, ist schon längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. IMMER ICH – Das ist der eine Teil der Geschichte. Zur gleichen Zeit sind Tausende von Menschen auf der Flucht und lassen ihre bisherige Identität hinter sich. Was geschieht da, wenn man nichts mehr hat, außer sich selbst? Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich das Publikum am Ende des Abends ebenfalls selbst begegnet.


Andreas Rebers „Ich helfe gern“

Freitag, 23. April
Neulich konnte man lesen, der Rebers hilft uns die Angst zu nehmen. Vor allem die vor uns selbst. Und man sah, dass es gut war! Wenn man unbequeme Wahrheiten, die einem nicht passen, in den Schrank sperrt, werden sie giftig. Und damit nicht die falschen den Giftschrank öffnen, macht er es lieber selber und nimmt zur Not auch die Prügel in Kauf. Das führt gelegentlich dazu, dass er die richtigen Fragen zum falschen Zeitpunkt stellt. Und dieses Programm ist ein Programm über alles, was toxisch ist. Schuldgefühle, faule Kredite, faule Ausreden, Nazismus und Narzissmus. Also ein Programm über uns.


ALFONS „Le BEST OF“

Freitag, 11. Juni
Orangefarbene Trainingsjacke? Puschelmikro? Frongzösischer Accent? Ja, kennen Sie – und ist Ihnen vermutlich schon häufig im heimischen Fernseh-Gerät begegnet. Gestatten: ALFONS, Kultreporter in Diensten des deutschen Fernsehens! Und als solcher seziert „der Deutschen liebster Franzose“ (FAZ) auch in seinem Bühnenprogramm mit messerscharfem Blick die allgemeine Nachrichtenlage, kommentiert die großen Skandale unserer Zeit und widmet sich mit der ihm eigenen journalistischen Akribie den kleinen, aber umso bemerkenswerteren Fundstücken aus dem bundesdeutschen Alltagswahnsinn.


Kom(m)ödchen-Ensemble „Quickies – Schnelle Nummern zur Lage der Nation“

Freitag, 3. September
Seit anderthalb Jahren begeistert ihr Erfolgsprogramm „Irgendwas mit Menschen“ das Publikum. Ein Stück, das schon jetzt ein Kom(m)ödchen-Dauerbrenner ist. Aber was tun, wenn das Ensemble daneben noch überbrodelt vor Spielfreude und Spaß an aktueller Satire? Natürlich spielen lassen! Bei den Schauspielern und Autoren haben sich schon wieder so viele Ideen gesammelt, dass sie einfach raus müssen. Und so gibt’s jetzt als kleines flottes Beiboot zum Hauptprogramm die „Quickies“. Ein wilder Abend voll mit top-aktueller Satire und vielen kleinen, witzigen, schrägen, abgedrehten und scharfen Nummern. Mit: Maike Kühl, Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel


Jess Jochimsen „Heute wegen gestern geschlossen“ Kabarett. Songs. Dias.

Freitag, 12. November
Jess Jochimsen präsentiert mit beißendem Spott und leiser Nostalgie eine wundervolle Mixtur aus zwerchfellerschütternden Geschichten, schlimmen Dias und sterbensschönen Songs – staubtrocken, liebevoll und sehr sehr komisch. Er spricht zur Lage der Nation, improvisiert über die Abgründe des Lebens, singt, liest, schreit, flüstert – jeden Abend anders, aber immer solange, bis das Publikum randvoll ist mit Lachen und Liebe.