Bitte ein Stück Normalität zurück!

Wir spüren es alle, das Gefühl, das einen langsam im Kopf irre macht. Egal in welche Richtung man blickt und hört, alle wollen das Gleiche. SHOPPEN, ESSEN GEHEN, FREUNDE TREFFEN, FEIERN, FREUDE HABEN UND MAL WIEDER HERZHAFT LACHEN!
Doch stattdessen erleben wir tagein tagaus die gleiche Tristesse. So ganz nach dem Filmtitel „Und täglich grüßt das Murmeltier“.
Aber jammern hilft da gar nichts. Nach vorne blicken und positiv denken. Genauso wie es viele Geschäftstreibende hier in Korschenbroich machen. Sie geben alles, und das mit einem Lächeln auf dem Gesicht.
Wie Elke Schmitz, die den Modeladen Lemon in Korschenbroich führt, für sie ist „Kopf in den Sand stecken“ gar nichts. Sie hält wie viele andere den Kontakt zu den Kunden über Telefon und Social Media aufrecht und freut sich aktuell die neue Frühjahskollektion präsentieren zu können. „Wenn auch nur durchs Schaufenster, aber die Kundeninnen freuen sich, wenn es wieder Neues gibt, womit sie sich selbst eine Freude in der gerade schwierigen Zeit machen können. Da kommt die neue Frühlingsmode genau richtig. Sie bringt wieder etwas Farbe ins Spiel und somit auch Positives, was wir im Moment alle brauchen“, berichtet Elke Schmitz. „Und wenn der Spuk hier vorbei ist, sind wir nicht nur das Modegeschäft vor Ort, sondern immer noch der Treffpunkt für den kleinen Plausch an der Ladentheke, der uns ein Stück Normalität wieder erleben lässt“, freut sich die Geschäftsführerin.