Bürgermeister sitzen fest im Sattel

Bürgermeister Marc Venten und seine beiden ehrenamtlichen Stellvertreter Hans- Willi Türks und Albert Richter erledigen möglichst viele Dienstfahrten mit dem Rad. Schwarze E-Bikes mit dem städtischen Logo auf dem Rahmen wurden jetzt dafür angeschafft.
„Beim Klimaschutz sind wir alle gefragt und jede kleine Veränderung zählt“, sagt Bürgermeister Marc Venten mit Blick auf die großen Ziele, die sich die Stadt gesetzt hat. 2050 soll die Klimaneutralität erreicht sein, dazu werden viele Projekte angeschoben, zu denen auch alternative Verkehrskonzepte gehören. „Alle Bürgerinnen und Bürger können in großem und kleinem Rahmen Dinge verändern. Das gilt natürlich auch und gerade für den Bürgermeister“, so Venten. Ob es die Fahrt zum Rathaus, zum Ausschuss-Termin, zum Vereinsjubiläum oder zur Goldhochzeit ist – diese Wege werden geradelt, wann immer die Witterung, der Zeitplan und die Entfernung es zulassen. „Wir haben in unserem Amt eine Vorbildfunktion“, findet auch Albert Richter. Und Hans-Willi Türks betont, dass das Radeln auch seiner Gesundheit sehr zugute kommt. „Innerorts ist man mit dem Rad sogar unkomplizierter und oft schneller unterwegs als mit dem Auto“, so seine Erfahrung.
Dass die Korschenbroicher Parlamentarier generell gerne in die Pedale treten, haben Sie in den vergangenen beiden Jahren bereits beim „Stadtradeln“ bewiesen. 2019 landeten sie im Endergebnis auf dem zweiten und 2020 sogar auf dem ersten Platz im kreisweiten Vergleich.