Kunst im Rathaus zeigt Werke von Amédé Ackermann

Fotoarbeiten von Amédé Ackermann sind jetzt in der Reihe „Kunst im Rathaus“ zu sehen. Die Ausstellung kann - nach vorheriger Anmeldung im Kulturamt – live besucht werden.
Gebäude in Landschaften sind das Thema des in Korschenbroich aufgewachsenen Fotografen. Er setzt die Architektur dabei in ein neues Umfeld. So steht ein Haus aus Mönchengladbach plötzlich am Bodensee, ein Gebäude aus Zypern blickt auf die Nordsee. Die Fotomontagen wirken stimmig und erstaunen zugleich. Das fiktive Szenario scheint realistisch und wirft doch Fragen auf. So sind die schwarz-weiß oder in Farbe gestalteten Bilder in aller Kühle und Sachlichkeit zugleich Quelle der Inspiration und Anlass, die eigene Perspektive neu zu bedenken.
Amédé Ackermann schloss seine Ausbildung 2014 als Diplom-Fotodesigner ab, arbeitete in Fotostudios und einer PR-Agentur. Aktuell arbeitet er vorwiegend im künstlerischen Bereich. Die Ausstellung im Rathaus an der Don-Bosco-Straße wurde organisiert vom Kulturamt der Stadt Korschenbroich in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis für Kunst und Kultur in Korschenbroich e.V., kuratiert von Gisela Willems-Liening. Bis zum 28. Mai kann sie nach vorheriger Anmeldung montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr sowie donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr unter Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen besucht werden. Kontakt: Michaele Messmann, Telefon 02161.613 212, E-Mail michaele.messmann@korschenbroich.de