1. - 4. Advent Fr | Sa | So – Schlossweihnacht Schloss Dyck

Der traditionelle Weihnachtsmarkt vor der Kulisse des festlich beleuchteten historischen Wasserschlosses präsentiert sich coronabedingt ein bisschen anders als bisher: mit einem großen Rundweg, 2G-Pflicht, einer begrenzten Besucheranzahl und Tickets, die an einen bestimmten Besuchstag gebunden sind. Dafür aber stehen alle vier Adventswochenenden – jeweils Freitag bis Sonntag – für den Besuch zur Auswahl, an denen Groß und Klein von nah und fern Weihnachtsstimmung pur genießen können – samstags und sonntags auch inklusive lebendigem Krippenspiel.

Die Stiftung Schloss Dyck hat für ihre Besucher zur Schlossweihnacht wieder ein buntes Potpourri mit rund 140 ausgesuchten Ausstellern zusammengestellt und präsentiert es entlang eines weihnachtlich-besinnlich gestalteten Rundwegs.
Besucher dürfen sich auf eine Vielfalt an Weihnachtsdekorationen, Textilien, Garten- sowie Wohnaccessoires, kunstgewerblichen Produkten oder Schmuck wie auch Erlesenes für den eigenen Gaumen, aber auch zum Verschenken freuen. Das alles jedoch fast nur unterm freien Himmelszelt – ein Zugeständnis aufgrund der Corona- Pandemie. Denn nur so können die Masken größtenteils fallen. Einzige Ausnahme: Das Restaurant Schloss Dyck in der Remise verwöhnt diejenigen, deren Füße kalt und müde geworden sind, mit regionalen Köstlichkeiten, die bequem im Warmen sitzend genossen werden dürfen.
Das Rahmenprogramm reicht vom lebendigen Krippenspiel an den Sams- und Sonntagen über die beliebte Engelsuche im Hochschloss, Fahrten für die Kleinen auf Miniatur-Eisenbahn und Kinderkarussell bis hin zu weihnachtlichen Live-Saxophonklängen. Natürlich begegnen den Besuchern an allen Tagen auch hier und da einmal der Nikolaus oder seine Engel mit gesundem Naschwerk.
Da die Besucherzahl aufgrund der Corona-Situation pro Tag begrenzt ist und Tickets an einen festgelegten Besuchstag gebunden sind, bittet die Stiftung eindringlich darum, letztere unbedingt vorab im Online-Shop auf der Internetseite zu erwerben. Dort kann man auch die für alle verpflichtende Online-Registrierung vornehmen. Sie ist auch für alle, die eine Jahreskarte Schloss Dyck oder die düsseldorfArt:card besitzen, sowie für Kinder unter 7 Jahren erforderlich, denn auch sie müssen zusätzlich zu ihrer jeweiligen Karte für den Einlass einen QR-Code am Eingang vorlegen.
Parkplätze stehen kostenfrei zur Verfügung und an den Samstagen und Sonntagen gibt es einen kostenlosen Shuttle-Service ab S-Bahnhof Büttgen bzw. Haltestelle Glehn-Hauptstraße.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten
Die Schlossweihnacht findet an allen vier Adventswochenenden statt, also am 26./27./28. November, 3./4./5., 10./11./12. und 17./18./19. Dezember, freitags jedoch von 14 bis 20 Uhr, samstags und sonntags jeweils von 10 bis 20 Uhr.
Aufgrund der coronabedingten Begrenzung der Besucherzahl sind Tickets online unter www.stiftung-schloss-dyck.shop erhältlich und gebunden an einen bestimmten Besuchstag. Das gilt ebenfalls für alle, die eine Schloss Dyck Jahreskarte oder ArtCard besitzen. Die Preise inklusive der Registrierungspauschale betragen für Erwachsene 16 Euro, ermäßigt 12 Euro, für Kinder im Alter von 7 bis 16 Jahren 3 Euro. Bei der Jahreskarte PARK beträgt die Zuzahlung für Erwachsene 5 Euro, ermäßigt 4 Euro, für Kinder 1 Euro; bei der ArtCard ist lediglich die Registrierungsgebühr von 1 Euro zu zahlen. Kinder unter 7 Jahren müssen zwar über den Ticket-Shop registriert werden, die Registrierung ist jedoch kostenfrei.

Stiftung Schloss Dyck
Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur
41363 Jüchen · Tel.: 02182 / 8240 · www.stiftung-schloss-dyck.de