Kinder laufen für Ukraine

Im April wurde an der GGS Herrenshoff im Beisein aller Kinder, Kollegen/innen feierlich Herrn Vloet von der Aktion Medeor die unglaubliche Spendensumme von 12.273,13 Euro überreicht.
Mit den wunderbaren Spenden der Familien, Angehörigen, Nachbarn und Freunden der Herrenshoffer Kinder konnte „ein neuer Krankenwagen“ angeschafft werden. „Kinder haben oft Fragen und manchmal ist es schwierig, passende Antworten zu finden. Die Ukraine erscheint ziemlich weit weg, aber sie gehört trotzdem zu Europa und damit auch zu ‚uns‘. Der Wunsch, etwas für die Menschen in der Ukraine tun zu wollen, war an unserer Schule sehr groß. Auf die Frage hin, was man tun könne, war sehr schnell eine Antwort gefunden“, berichtet die Schulleiterin Yvonne Mörmann.
Laufen - Wir können L A U F E N! Ebenso können wir alle Mamas, Papas, Omas, Opas, Tanten, Onkel, Nachbarn, Freunde usw. fragen, ob sie uns mit einer Spende unterstützen, das war die Idee der Kinder. Die gesamte Schule wanderte somit 7 Kilometer bei herrlichem Sonnenschein an der Niers entlang. Am Ende waren alle stolz und glücklich, dass sie diesen langen Weg gemeinsam für einen guten Zweck bewältigt hatten. Es war eine tolle Wanderung mit einem riesengroßen Erfolg – „dem Krankenwagen für die Ukraine“.