„Korschenbroich liest“ wieder

Durchstarten – das will endlich auch der Korschenbroich liest e.V. wieder – und bereitet dafür in den kommenden Monaten ein neues, breit gefächertes Angebot vor, das unter dem Motto „Nach vorn!“ den Blick wieder nach vorn, in die Zukunft und neue Zeiten unter veränderten Bedingungen richten will.


So., 12. Juni, 11 Uhr | Museum Kulturbahnhof | Am Bahnhof | 2 Eintritt frei

Auftakt zur „Frauen.Land.Leben“- Route
Lesung Monika Benndorf „Von der Geschichte befreit“
Musikalische Begleitung: Ottmar Nagel (Gitarre)

In Kooperation mit dem Kulturraum Niederrhein und dem Netzwerk kulturhistorischer Museen am Niederrhein organisiert der Korschenbroich liest e.V. im Museum Kulturbahnhof den Auftakt zu einer „Frauen.Land.Leben“-Route, die an unterschiedlichen Standorten exemplarisch den Niederrhein auch als Region spannender weiblicher Biografien und Lebensentwürfe in den Fokus rücken will. Geschichtsschreibung war über Jahrhunderte vorwiegend männlich. Viele bedeutende Frauen und deren Lebensleistungen sind dabei dem Vergessen anheimgefallen. Bis heute sind viele Frauenschicksale weitgehend vergessen oder allenfalls im engen regionalen Umfeld bekannt. Grund genug, den Blick mit weiblichen Augen in die Region zu richten.
Die Auftaktveranstaltung im Museum Kulturbahnhof erinnert an fünf Frauenpersönlichkeiten aus Korschenbroich und dem niederrheinischen Umfeld. Weitere Stationen der Route sind Wegberg, Neuss, Krefeld, Kevelaer, Moers und Goch.
Im Rahmen der Auftaktveranstaltung liest Monika Benndorf (Goch) aus ihrem autobiografischen Buch „Von der Geschichte befreit“. Darin erzählt die Autorin, die 1944 als Tochter eines Deutschen Wehrmachtoffiziers und einer Niederländerin in Amsterdam geboren wurde, von ihrer Suche nach dem Vater, der in ihrer Familie schlicht „totgeschwiegen“ wurde. Schicksale wie das von Monika Benndorf waren im deutsch-niederländischen Grenzgebiet keine Seltenheit: Rund 30.000 Kinder entstammen nach Recherchen der Autorin aus deutsch-niederländischen „Kriegsbeziehungen“.


Do., 23. Juni, 19.30 Uhr Eintritt: 10 Euro
Pfarrzentrum St. Andreas | Kirchplatz 2a | Korschenbroich

> Lesung Brigitte Glaser „Kaiserstuhl“ - garniert mit einem Glas Wein aus dem Kaiserstuhl
Brigitte Glaser hat in Korschenbroich eine Fangemeinde. Die charmante Kölner Bestseller-Autorin mit unverkennbar badischem Dialekt hat ihren dritten historischen Roman (nach „Bühlerhöhe“ und „Rheinblick“) fertiggestellt und stellt ihn in bewährter Lese-Erzähl-Manier in Korschenbroich vor. „Kaiserstuhl“ ist im Jahr 1962 angesiedelt und in jener deutsch-französischen Grenzregion, die den Titel des Buches erklärt. Eben dort kreuzen sich kurz nach Kriegsende die Wege von Henny Köpfer und Paul Duringer. Die Tochter eines Weinhändlers und der elsässische Soldat leben auf dem Hof der alten Bäuerin Kätter. Mit ihr und dem kleinen Kaspar wachsen sie zu einer Familie zusammen. Doch es sind keine einfachen Zeiten. So leicht die Liebe entstand, zerbricht sie auch wieder. Paul verschwindet ganz plötzlich, und auch Henny kehrt dem Kaiserstuhl den Rücken.
Erst 1962 stehen sich Henny und Paul wieder gegenüber. Sofort brechen alte Wunden auf, und am liebsten würden beide noch einmal davonlaufen. Doch das können sie nicht. Denn Henny ist im Besitz einer alten Champagnerflasche, die Paul im Auftrag des französischen Sicherheitsdienstes sucht. Sie ist an Symbolkraft kaum zu überbieten, sie steht für die Plünderungen der Deutschen in Frankreich und soll Adenauer und de Gaulle bei einem Festakt überreicht werden.


Fr, 1. Juli, 19.30 Uhr Eintritt: 15 Euro
Pfarrzentrum St. Andreas, Kirchplatz 2a, Korschenbroich

„Schorleblues“ Pfälzischer Genuss-Krimi-Abend mit Kerstin Lange
Mit typischer Weinschorle aus dem Pfälzer Dubbeglas und kleinen Pfälzer Spezialitäten (präsentiert von Gabi Meißner aus dem „Feinkosthimmel“)

Kerstin Lange, mehrere Jahre in Korschenbroich beheimatet („Bis gleich am Hannenplatz!“), lebt inzwischen in Düsseldorf, hat dazwischen aber mehrere Jahre in Speyer gelebt und kehrt schreibend auch gern in die Pfalz zurück. Die Kurzkrimi-Sammlung „Schorleblues“ zeigt sie als Krimiautorin und -Herausgeberin mit kurzweiligen, amüsanten, spannenden Kurzgeschichten mit (nicht immer tödlichem) kulinarischem Bezug und köstlichen Pfälzer Rezepten.
Eine Auswahl aus den Krimigeschichten und leckere pfälzische Probierhäppchen, natürlich in Kombination mit echter Pfälzer Weinschorle im Dubbeglas, versprechen einen unterhaltsam leckeren Abend in garantiert geselliger Runde.




Alle Eintrittskarten sind erhältlich in der Buchhandlung Barbers
Hannengasse 2 · Korschenbroich · Tel. 02161.9999849