Unges Pengste 2022 – Endlich wieder feiern!

Zwei alte Schützengemeinschaften, die mit „Unges Pengste“ eine 500 Jahre alte Korschenbroicher Bruderschafts-Tradition hochhalten: An fünf Tagen – vom 4. bis 8. Juni 2022 – wird das Stadtbild von 1000 Schützen, mehr als 300 Musikern, von Pferden, Blumenhornträgern und hübschen Mädchen geprägt. Paraden, Umzüge, Schützenball und Tanz stehen auf dem Festprogramm. Festzelt und Kirmesmarkt sind auf dem Matthias-Hoeren-Platz.
Die beiden Schützen-Majestäten sind Andreas Wegner (Sankt Sebastianus) und Jens Buschhüter (Sankt Katharina), zu deren Ehren die Regimenter an drei Tagen (Pfingstsonntag 16.45 Uhr, Pfingstmontag 12.45 Uhr und Pfingstdienstag 18.30 Uhr) preußisch-stramm marschieren. Die Bruderschaften sind guter Dinge, dass auch das Wetter mitspielen wird. Nicht umsonst heißt es: „Die Korschenbroicher machen ihr Pfingstwetter selbst“.

„Ein Streicheln für die Seele“

Darauf können sich die Korschenbroicher und viele tausend Brauchtumsfreunde aus dem weiten Umland freuen: „Unges Pengste“ wird gefeiert. „Endlich geht es wieder los!“, verkünden die Schützen der beiden Bruderschaften Sankt Sebastianus und Sankt Katharina Junggesellen, die mit ihren Königen Andreas Wegner und Jens Buschhüter zwei Jahre darben mussten. Wegen der Pandemie fiel das traditionsreiche Korschenbroicher Schützen- und Heimatfest an den Pfingsttagen zweimal aus. Zweimal verkündeten Plakate, wie es Schützen und Bürgern zumute war: Unges Pengste findet im Herzen statt (2020), Unges Pengste hält oss tesaame (2021). Jetzt aber kann wirklich gefeiert werden, was Königin Britta Holzenleuchter-Wegner im Vorjahr als Sehnsucht formulierte: „Unges Pengste ist ein Streicheln für die Seele“.
Die beiden Präsidenten, Thomas Siegers und Frederik Hamm, haben mit ihren Vorständen alles auf den Weg gebracht, was für die fünf frohen Tage notwendig ist. Das war diesmal kein leichtes Unterfangen. Schon in normalen Jahren ist Unges Pengste eine organisatorische Herausforderung. Doch gab es jetzt zusätzlichen Abstimmungsbedarf mit Polizei, Feuerwehr und Stadt, fehlte es zunächst an Musikkapellen, musste mit Schaustellern, Zeltwirt und Brauerei alles neu geplant werden. Siegers und Hamm sagen nach Wochen der Vorbereitung: „Geschafft!“. Bezirksbundesmeister Horst Thoren weiß, wie sehr sich die Korschenbroicher und ihre vielen Gäste auf Unges Pengste freuen. Thoren sagt: „Unges Pengste steht für frohe Begegnung, für gelebte Tradition, für Heimatgefühl nach Korschenbroicher Art. Das brauchen wir jetzt.“ Schließlich zählt Unges Pengste zu den größten und schönsten Schützenfesten am linken Niederrhein.

Tickets für die Kultpartys im Zelt Rechtzeitig sichern

Jetzt heißt es schnell sein. Die begehrten Tickets für die Kultpartys zu Unges Pengste am Pfingstsamstag und am Pfingstsonntag gibt es nur im Vorverkauf. Eintrittskarten zu den Veranstaltungen am Pfingstsamstag und -sonntag sind erhältlich bei der Sparkasse in Korschenbroich, beim Schuhhaus Kamper und Textilhaus Steigels. Online werden die Tickets zum Preis von zwölf Euro unter www.unges-pengste.de angeboten.
Da die Besucherzahl begrenzt ist, empfehlen die Bruderschaften, sich zügig die Tickets zu sichern. Am Pfingstsamstag spielt die Remember Band, Sonntag sorgt Sidewalk für Rockfeeling. Die übrigen Schützenabende sind weniger rockig, aber sicher stimmungsvoll. Für die Königsbälle am Pfingstmontag und Pfingstmittwoch und den Schützenball am Pfingstdienstag mit der Cover-Band „The Real Tones“ bzw. „Die Kleinenbroicher“ gibt es Karten an der Abendkasse.

Tickets gibt es online unter www.unges-pengste.de

Festprogramm

Samstag, 4. Juni
18.00 Uhr – Fassanstich und Kirmeseröffnung auf dem Matthias-Hoeren-Platz
19.00 Uhr – Tanz im Festzelt mit „Remember Band“, Keine Abendkasse! Vorverkauf 10,- €, Onlineticket 12,- €

Sonntag, 5. Juni
10.30 Uhr – Konzert mit Ordensverleihung im Festzelt
16.45 Uhr – Königsparade mit Zapfenstreich an der Pfarrkirche Sankt Andreas
20.00 Uhr – Tanz im Festzelt mit „Sidewalk“. Keine Abendkasse! Vorverkauf 10,- €, Onlineticket 12,- €

Montag, 6. Juni
9.30 Uhr – Freiluftmesse in den Gartenanlagen des Seniorenhauses an der Regentenstraße
11.30 Uhr – Serenade mit Auftritt der Fahnenschwenker am Hannenplatz
12.45 Uhr – Königsparade mit Blumenkorso
19.00 Uhr – Königsball und traditioneller Königstanz im Festzelt mit „The Real Tones“. Abendkasse 5,- €

Dienstag, 7. Juni
9.30 Uhr – Feierliches Hochamt in der Pfarrkirche Sankt Andreas
10.30 Uhr – Musikfrühschoppen im Festzelt
18.30 Uhr – Königsparade an der Pfarrkirche Sankt Andreas
20.00 Uhr – Schützenball im Festzelt mit „The Real Tones“. Abendkasse 5,- €

Mittwoch, 8. Juni
20.00 Uhr – Königsball und traditioneller Königstanz im Festzelt mit „Die Kleinenbroicher“. Eintritt frei