Kanalrenovierung im Bereich Drölsholz und Kleinenbroich – Ab Montag tagüber Vollsperrungen

Der Städtische Entsorgungsbetrieb Korschenbroich (SEK) informiert, dass die Kanalrenovierung in den Bereichen Drölsholz und Kleinenbroich wie geplant weiter voranschreitet und die nächsten Straßenzüge begonnen werden.

Am 25. Juli beginnen die Arbeiten in den drei Straßen „Am Dyckershof“, „Am Fliethbach“ und „Jan-Pallach-Straße“. Die Arbeiten müssen bereichsweise unter Vollsperrung durchgeführt werden, da keine ausreichende Restfahrbahnbreite sichergestellt werden kann. Diese Vollsperrung wird ausschließlich tagsüber zwischen 7 und 18 Uhr bestehen.

Nachfolgende Bereiche werden sukzessive abgearbeitet:
- 2 Haltungen Am Dyckershof Hausnr. 15 bis 17
- 4 Haltungen Am Dyckershof Hausnr. 8 bis Ecke Drölsholz
- 4 Haltungen Am Fliethbach Hausnr. 4 bis 22
- 2 Haltungen Am Fliethbach Hausnr. 23 bis 27
- 3 Haltungen Jan-Pallach-Straße Hausnr. 3 bis 13 (Kleinenbroich)

Zusätzlich wird noch eine Haltung „Auf den Kempen“ im Bereich Hausnr. 8 bis 11 renoviert. Diese Arbeiten sind jedoch ohne Vollsperrung umsetzbar. Die Maßnahme endet voraussichtlich Ende August.
Der Zugang zur eigenen Liegenschaft wird soweit möglich gewährleistet. Die Baufirma ist gewillt engen Kontakt mit den Betroffenen zu halten, um die individuellen Fragestellungen ausreichend zu beantworten.
Der SEK ist bestrebt, die Arbeiten mit seinen Baufirmen schnellstmöglich auszuführen und die Lärmbelastungen auf ein Minimum zu reduzieren.