Muziek Biennale Niederrhein wird in Liedberg eröffnet

Mit „AvantGarten“ und Neuer Musik wird am 4. September von 14 bis 18 Uhr die „Muziek Biennale Niederrhein“ eröffnet. Zwei der vier Aufführungsorte des nachmittäglichen Wandelkonzertes befinden sich auf dem Areal von Schloss Liedberg.

„In and Out“ heißt das diesjährige Oberthema. „Wir haben eine besondere akustische Situation unter freiem Himmel. Und wir probieren in diesem Jahr sehr viel aus“, verrät Kuratorin Helena Cánovas Parés beim Pressegespräch auf Schloss Liedberg. Im Garten dieses privaten Anwesens startet der Aufführungsreigen. Dabei werden die Gäste nicht auf Stühlen sitzen, sondern können frei umherwandeln und die Musik über Kopfhörer genießen. Das zweite Klangerlebnis wartet in der Vorburg. Von dort geht es in den Garten der Galerie Drees-Holz und schließlich zu einer privaten Scheune. Nach dem Musikgenuss gibt es ein AvantGarten-Buffet, hier kann man auch mit den Interpretinnen und Interpreten ins Gespräch kommen. Das musikalische Spektrum ist weit und Kompositionen für diesen Nachmittag kommen aus der ganzen Welt. Mehr über das Programm und die künstlerische Besetzung unter www.avantgarten.com

Der Eintritt kostet 18 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder bis 12 Jahren haben freien Eintritt. Tickets gibt es ab sofort unter Tel. 02161.613107 und per Mail an kultur@korschenbroich.de